Mietrecht gesetzliche kündigungsfrist


Kündigung von Mietverträgen – Wikipedia

Pflichten von Mieter und Vermieter, Mietzins und Nebenkosten, Untermiete, Vermieterwechsel und Übergang des Mietverhältnisses, Renovationen / Umbauten durch Mieter oder Vermieter, Kündigung des Mietvertrages, Kündigungsfristen, Kündigungsanfechtung, Mieterstreckung und Wohnungsabgabe.

Unter » Linksammlung haben wir zudem diverse weiterführende Informationen für Sie zusammengestellt, zu Themen wie Mietvertrag, Kündigung, Erstreckung, Nachmieter, Mängel am Mietobjekt, Mietzinserhöhung, Mietzinsreduktion, Mietzinsinkasso oder Mietprozess.

Der Referenzzinssatz steht seit dem 3. September 2013 auf einem Rekordtief von 2,00% . Viele Mieter haben Anrecht auf eine Mietzinsreduktion . Aktuelle Informationen finden Sie auf dem News-Blog der LawMedia AG:
law-news.ch » Mietzinssenkung / Mietzinsreduktion

Mietrecht

In Deutschland ist ein Mietvertrag eine gegenseitige Vereinbarung zur zeitweisen Gebrauchsüberlassung gegen Entgelt , durch den sich eine Partei (der Vermieter) dazu verpflichtet, der anderen Partei (dem Mieter) den Gebrauch der gemieteten Sache zu gewähren, während die Gegenleistung des Mieters in der Zahlung der vereinbarten Miete (früher: Mietzins , für die vermietende Partei: Mietforderung ) besteht.

Mögliche Mietgegenstände (bzw. -„objekte“) sind bewegliche und unbewegliche Sachen oder Sachteile, die gebrauchstauglich sind (beispielsweise auch Hauswand als Werbefläche). Für das Mietrecht gelten im deutschen Recht die §§ 535 bis 580a des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB).

Insbesondere für Mietverträge zur dauerhaften (nicht nur vorübergehenden) Vermietung von Wohnraum bestehen viele zwingende gesetzliche Vorschriften; solche gesetzliche Regelungen können nicht wirksam in einem Mietvertrag abgeändert werden. Darüber hinaus hat der Gesetzgeber für die Gestaltung von vorformulierten Mietverträgen genaue Regeln aufgestellt ( §§ 305 bis 311a BGB), die von jedem Vertragsanwender genau beachtet werden müssen.

Das  Mietrecht  gehört zu den umfassendsten Rechtsgebieten überhaupt. Daher bietet es sehr viel Konfliktpotential für Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter. Rechtliche Probleme, die das Mietverhältnis betreffen, haben insbesondere für den Mieter eine erhebliche Bedeutung. Schließlich ist es in der Regel sein Lebensmittelpunkt, der von der Auseinandersetzung betroffen ist.

Viele Konflikte zwischen Mieter und Vermieter könnten jedoch ohne langwierige und kostenintensive Inanspruchnahme der Gerichte gelöst werden, wenn die Vertragsparteien eine umfassendere Kenntnis ihrer jeweiligen Rechte und Pflichten hätten. Dies zu erreichen, hat sich  Mietrecht.org  zum Ziel gesetzt.

Über seine  Kommentar-Funktion  bietet Mietrecht.org seinen Lesern außerdem die Möglichkeit, sich aktiv an der Diskussion über mietrechtliche Themen zu beteiligen. Folgende Themen stehen im Mittelpunkt unseres Portals:

Gesetzliche Kündigungsfristen - ImmobilienScout24

Altbauwohnungen und vermietete Eigentumswohnungen , sofern sie in Häusern mit mehr als zwei Wohnungen oder Geschäftslokalen sind und bei ersteren vor Juli 1953 , bzw. bei letzteren vor Mai 1945 erbaut wurden, sowie geförderte Neubauten in Häusern mit mehr als zwei „Mietgegenständen“ . Unter letztere fällt z. B. der Wiener Gemeindebau nach 1945.

gexten.xyz

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Wenn eine Wohnung nicht für einen von vornherein festgelegten Zeitraum gemietet wird, ist sie auf unbestimmte Zeit vermietet. Der Mietvertrag kann natürlich auch wieder gekündigt werden. Das ist allerdings für den Mieter weitaus einfacher als für den Vermieter - und zwar nicht nur, was die Kündigungsgründe angeht, sondern auch bei den Kündigungsfristen ( § 573 c BGB ).

Mieter haben grundsätzlich eine Kündigungsfrist von drei Monaten. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Um fristgerecht zu kündigen, muss die Kündigung den Vermieter spätestens am 3. Werktag eines Monats erreichen, damit der laufende Monat noch mitzählt. Samstage gelten dabei als Werktage.  

Last | Next

Mietrecht gesetzliche kündigungsfrist
Rating 4,7 stars - 238 reviews
Tags: mietrecht, gesetzliche, kündigungsfrist,


Add Comment

Required fields are marked *. Your email address will not be published.